Verlag Das Brennglas

Der Tierleichen-Fresser (Art. 202)

92% aller Deutschen essen regelmäßig gewürzte, gesottene und gebratene Leichenteile. In ihrem Auftrag töten Schlächter die Tiere, schneiden die Kadaver auseinander und hängen sie ab. Der Verwesungsprozess beginnt. Der Leichenwürzer gibt Gewürze und Geschmacksverstärker hinzu. Im Supermarkt findet der Kunde die Tierleichen unter der Bezeichnung "Fleisch" in der Kühltheke wieder: aus Muskeln wird ein "Schnitzel", ein in Streifen geschnittener Magen heißt "Kutteln", zermanschte und gewürzte Leichenreste werden unter der Bezeichnung "Wurst" verkauft. Wir sind es gewöhnt, zubereitetes Fleisch zu essen - fix und fertig gewürzt und mundgerecht geschnitten. Immer weniger Menschen bringen ihr Steak oder ihre Wurst tatsächlich mit lebendigen Geschöpfen in Verbindung, die wie der Mensch Trauer, Freude, Leid und Schmerz empfinden können.

4. völlig überarbeitete und erweiterte Auflage 2014
48 Seiten, A4, mit vielen Bildern

 

pdf-download Broschüre "Der Tierleichenfresser" [3.330 KB]

 

4,00 EUR

 

incl. 7% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St